Ansprechangst überwinden: 5 effektive Tipps für Männer

ansprechangst ueberwinden
Michael mannbewusst klein
Ein Blogbeitrag von Michael

Jeder Mann kennt das Gefühl der Ansprechangst. Dieses Gefühl in der Magengrube, wenn man eine schöne Frau sieht und sie ansprechen möchte, aber nicht den Mut dazu aufbringen kann. Es ist ein frustrierendes Gefühl, aber es gibt Möglichkeiten, es loszuwerden. Hier sind fünf wirksame Tipps zur Überwindung der Ansprechangst.

Wenn du ein Mann bist, der unter Ansprechangst leidet, dann weißt du, wie lähmend das sein kann. Diese soziale Angst kann dich daran hindern, die Frau deiner Träume zu treffen oder eine erfüllende Beziehung zu führen. Es gibt zwar kein Patentrezept gegen Ansprechangst, aber es gibt einige hilfreiche Ansätze, sie zu umgehen:

1. Sprich regelmäßig mit schönen Frauen

Je öfter du mit Frauen sprichst, die dir gefallen, desto leichter wird es. Sprich Frauen überall in deinem Alltag an. Egal ob im Fitnessstudio, im Café, im Bus oder in der Schlange im Supermarkt. Es ist nicht wichtig, sich besonders lange mit ihnen unterhalten oder über tiefgründige Themen zu sprechen.

Das Ziel ist für den Anfang erst einmal, sich einfach daran zu gewöhnen, überhaupt mit attraktiven Frauen zu sprechen, so dass du ein Stück weit desensibilisiert wirst. Du wirst sehen, es wird für dich immer leichter sein, eine Frau, zu der du dich hingezogen fühlst, anzusprechen und locker zu bleiben, je häufiger zu es machst.

2. Entwickle eine selbstbewusste Körpersprache

Deine Körpersprache sollte Vertrauen und Leichtigkeit vermitteln. Stehe aufrecht, stelle direkten und konstanten Augenkontakt her und lächle. Dies sind alles nonverbale Signale, die einer Frau zeigen, dass du dich in deiner Haut wohl fühlst und jemand bist, dem sie vertrauen kann.

Beginne damit, dir kleine Ziele zu setzen und gewöhne dich daran, diese zu erreichen. Wenn du dein Selbstvertrauen auf diese Weise aufbaust, wird es dir leichter fallen, dich Frauen zu nähern, ohne Angst vor Ablehnung zu haben. Diese mentale Haltung wird dir unterbewusst dabei helfen, auch äußerlich selbstbewusster und attraktiver zu wirken.

3. Habe etwas Interessantes zu erzählen

Dies mag wie etwas Selbstverständliches erscheinen, aber es ist wichtig, dass du etwas Interessantes zu sagen hast, wenn du auf eine Frau zugehst. Wenn du sie zum Lachen bringst oder sie in ein interessantes Gespräch verwickelst, ist es viel wahrscheinlicher, dass sie für deine Annäherungsversuche empfänglich ist.

Bevor du dich einer Frau näherst, solltest du dir also ein paar Gesprächsthemen und Einstiegssätze überlegen, die ihr Interesse wecken. Als Mann solltest du daran arbeiten, ein spannendes und abwechslungsreiches Leben zu führen, hin und wieder Risiken einzugehen und mutig zu sein. Auf diese Weise entstehen automatisch spannende Geschichten, von denen auch dein Datingleben profitieren wird.

4. Achte auf deine Umgebung

Wenn du auf der Suche nach Frauen bist, die du ansprechen möchtest, ist es wichtig, dass du deine Umgebung im Blick behältst und sicherstellst, dass du Frauen in einer Situation und an einem Ort ansprichst, wo sie sich sicher und wohl fühlt.

Versuche nicht, eine Frau in einer Bar oder einem Club aufzureißen, das sind nicht die besten Orte um tolle Frauen kennenzulernen. Konzentriere dich stattdessen darauf, Frauen an öffentlichen Orten wie Cafés oder Parks anzusprechen, wo sie eher nicht damit rechnen, dass jemand sie anspricht.

Das Ansprechen bei Tag hat mehrere Vorteile. Zum einen erhältst du einen authentischeren Eindruck der Frauen, da sie sich im Alltag für gewöhnlich natürlicher zeigen. Zum anderen erhöhst du deine Chancen auf ein Kennenlernen, da Frauen anders als im Club keine abweisende Schutzhaltung einnehmen und meist offener für Gespräche sind.

5. Nehme Ablehnung nicht persönlich

Du solltest immer im Hinterkopf behalten, dass Ablehnung nichts Persönliches ist und dass es viele andere Fische im Meer gibt – buchstäblich Millionen von ihnen. Wenn eine Frau nicht mit dir sprechen will oder dich abblitzen lässt, dann gehe einfach weiter und versuche es bei einer anderen Frau erneut.

Denke daran, dass eine Frau, die dich gerade zum ersten Mal sieht, überhaupt keine Grundlage hat, um dich als Person abzulehnen. Das Einzige, was sie in dieser Situation bewertet, ist der Moment und wie sie sich dabei fühlt. Es kann tausende Gründe haben, wieso sie nicht mit dir sprechen möchte – und selten liegt es an dir als Mensch.

Ansprechangst resultiert meist aus der ursprünglichen Angst vor Ablehnung. Und wenn du dir bewusst machst, dass niemand anders außer du selbst dich verletzen kannst, dann kann dir Kritik oder Ablehnung von außen nichts mehr anhaben. Verinnerliche dieses Mindset und dein Erfolg bei Frauen wird sich drastisch verbessern.

Schlussfolgerung

Die Überwindung der Ansprechangst kann wie eine gewaltige Aufgabe erscheinen, aber mit etwas Anstrengung und Übung ist es definitiv möglich. Das Wichtigste ist, sich zu entspannen, im Reinen mit sich selbst zu sein und die Angst vor Ablehnung loszulassen.

Behalte diese Tipps einfach im Hinterkopf, wenn du das nächste Mal eine hübsche und attraktive Frau ansprechen willst und ehe du dich versiehst, wird die Angst vor dem Ansprechen der Vergangenheit angehören.

Auch interessant

Neueste Beiträge