Frage NIE WIEDER nach einem Date (und mach stattdessen das hier)

nicht nach einem date fragen
Michael mannbewusst klein
Ein Blogbeitrag von Michael

Frauen daten. Du hast es dein ganzes Leben lang falsch gemacht und heute ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir einiges richtigstellen werden. Ich gebe dir einige erstaunliche Ratschläge, die bei mir selbst eine Menge Stress, Probleme, Ärger und Frustration aus meinem Datingleben eliminiert haben.

Die beste Art von Date, die du jemals mit einer Frau haben wirst, ist, ihr die Möglichkeit zu geben, ein Teil deines Lebens, deiner Reise und deines Lebensstils zu sein. Du gibst ihr einen Einblick, wer du bist und wie du dein Leben verbringst. Das geht nicht in einem Restaurant oder beim Essengehen.

Deine Erziehung als Nice Guy ist schuld

Wir Männer wurden alle dazu erzogen, Frauen nach Dates zu fragen. Und eine Frau zu fragen (oder irgendjemanden zu fragen) bedeutet, um Erlaubnis zu bitten. Das heißt immer, dass die andere Person die Kontrolle über die Entscheidung hat. Sie sagt „ja“ oder „nein“. Und du willst auf keinen Fall, dass eine Frau diese Macht über dich besitzt.

Sagen wir mal, du triffst irgendwo eine Frau und ihr tauscht Nummern aus. Vielleicht hast du sie aber auch über eine Dating-App kennengelernt, wo auch immer. Und dann tust du das Typische, was den meisten von uns genau so beigebracht wurde:

Hey, ich kenne ein nettes Restaurant am anderen Ende der Stadt, möchtest du hingehen? Kann ich dich mitnehmen?

Was du damit tust, ist folgendes: Du lässt sie wissen, dass sie der Preis ist. Und wenn du schnell abgelehnt werden willst, dann lass eine Frau wissen, dass sie der Preis ist – den du versuchst, für dich zu gewinnen.

Du willst nicht in einer Position sein, in der du einer Frau hinterherläufst, in der du versuchst, dich ihr zu beweisen. Und dabei bist du natürlich sehr verkrampft. Wie ein Roboter, der nur nach dem agiert, was er vorher auswendig gelernt hat.

Wahrscheinlich liest du dir vorher noch irgendwo im Internet Tipps für das erste Date durch. Und glaub mir: Ich selbst habe das schon oft erlebt. Du schaust nach, was du sagen darfst und was nicht. Aber das ist Schwachsinn, hör auf damit. Du brauchst das nicht.

Der klassische Weg führt dich in eine Sackgasse

Ich werde dir nun einen entscheidenden Tipp geben, den ich seit Jahren anwende, der für mich wirklich wunderbar funktioniert und mit dem ich eine Menge Erfolg bei Frauen habe.

Du musst aber zuallererst verstehen, dass es absolut falsch ist, Frauen um ein Date zu bitten oder zu fragen: „Hey, kann ich dich in dieses Restaurant ausführen?“ oder „Kann ich dies tun, kann ich das tun?“ – Es ist einfach falsch!

Nehmen wir doch mal an, sie stimmt deinem Vorschlag zu und geht auf ein Date mit dir. Was wird passieren? Du gibst ihr die Macht, später zu jedem Zeitpunkt sagen zu können, dass sie nicht auf ein weiteres Treffen mit dir möchte. Du lässt sie wissen, dass du in einer schwachen Position bist – und das ist Beta-Verhalten.

Du sagst ihr im Grunde, dass dir die Zeit mit ihr sehr wertvoll ist. Du hoffst, dass sie eine tolle Zeit hatte, du willst das Richtige sagen, du willst auf keinen Fall etwas Falsches sagen. Und du musst dich außerdem strikt an ihre „Vorgaben“ halten, wenn du ein zweites Date haben willst – weil sie die Zügel in der Hand hält.

Es ist die schlimmste Situation ever, eine Frau auszuführen, zig Euro auszugeben und zu hoffen, dass sie sich wieder mit dir treffen will, was sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht tun wird. Und die zweite Sache: Falls sie dich nochmal trifft, darfst du sie wieder ausführen und dein hart verdientes Geld ausgeben – na herzlichen Glückwunsch!

Zeig ihr deine Welt und lass sie dabei sein

Also: Wenn du willst, dass eine Frau sich weiterhin mit dir trifft, sich weiterhin auf dich freut und dich von Anfang an als einen hochwertigen Alpha-Mann ansieht, dann mach folgendes:

Nimm sie mit in dein Leben, auf deine Reise. Zeig ihr, dass du ein tolles, spannendes Leben hast. Gib ihr einen Einblick, wie es aussehen würde, mit dir zusammen zu sein. Lade sie ein, etwas mit dir zu tun, was du ohne sie sowieso tun würdest.

Ich gebe dir ein Beispiel: Schick ihr eine Nachricht und sag sowas wie:

Hey, ich gehe morgen auf einem Wanderweg in meiner Nähe wandern, danach koche ich Abendessen, willst du mitkommen?

Ich benutze das schon sehr lange. Es ist das, was Alphas tun. Du sagst damit: Willst du dich mir anschließen? Ich mache das ohnehin. Ich frage dich nicht, sondern gebe dir die Möglichkeit, dabei zu sein. Ich werde dich nicht zu einem Date einladen, um dich zu verwöhnen. Das ist Beta-Verhalten.

Und dann ist da noch eine wichtige Sache: Du hast sie direkt in derselben Nachricht wissen lassen, dass es danach bei dir mit dem Abendessen weitergeht. Das führt automatisch dazu, dass sie sich fragt:

Hmm, möchte ich ein Teil seines Lebens sein? Möchte ich ein Teil dieses Dates sein?

Und wenn sie ablehnt, ist es keine große Sache, weil sie den Verlust erleidet und nicht du. Denn wenn du ihr den Tagesablauf schon ein paar Tage vorher skizzierst, dann werden in ihrem Kopf Dinge vorgehen wie:

Er wird dann wahrscheinlich ein anderes Mädchen einladen
Ich sollte diese einmalige Gelegenheit jetzt lieber nutzen
Das klingt alles sehr aufregend, ich bin schon gespannt auf das Treffen

Der Unterschied zwischen Alphas und Betas

Beta-Männer bitten immer um etwas. Sie fragen, „kann ich dies für dich tun, kann ich jenes für dich tun?“, „darf ich dich ausführen?“ und der ganze Kram. Sie möchten der Frau zeigen, dass sie ihr würdig sind. Sie wollen beweisen, dass sie es wert sind und merken dabei gar nicht, dass sie sich mit diesem Verhalten der Frau unterordnen.

Das ist auch der Grund, warum so viele Typen beim Thema Dating ausbrennen. Weil sie nicht wissen, wie das Spiel funktioniert. Der Weg ist (und da kann ich mich nur wiederholen), sie an dem Leben teilhaben zu lassen, welches du sowieso schon lebst. Mit ihr die Dinge zu tun, die du auch ohne sie tun würdest.

Es muss nicht unbedingt ein Spaziergang auf einem Wanderweg sein. Es könnte etwas sein, was du sonst auch gerne tust. Ihr könntet Schwimmen gehen, bowlen, ja sogar deinen Wocheneinkauf mit ihr zusammen erledigen.

Du schlägst es einfach vor. Und das wird ihr zeigen, dass du ein Typ mit einem eigenen Leben bist und diese ganze Dating-Thematik nicht so ernst nimmst. Denn im Gegensatz dazu, sind viele Treffen als Date deklariert und verlaufen dementsprechend verkrampft.

Wenn du dein Ding machst und sie dabei mitnimmst, dann flowt es einfach. Die Dinge sind dann mühelos, ihr fühlt euch beide frei und seid nicht verklemmt, sondern vollkommen locker und entspannt.

Nie wieder Beta, nie wieder schlechte Dates

Und genau deshalb solltest du eine Frau in dein Leben mitnehmen. Damit nimmst du ihr nicht nur den Druck von den Schultern, eine Entscheidung zu treffen, sondern behältst auch das Heft des Handelns in deiner eigenen Hand.

Viele Frauen sind ohnehin starr und verkrampft, wenn sie zu einem Date gehen. Sie wollen nichts Falsches sagen. Auch deshalb ist es besser, ihr trefft euch im vermeintlich normalen Alltag und am besten im Freien, wo ihr spazieren gehen könnt, euch unterhalten könnt und frei seid.

Das funktioniert nicht in einem Restaurant, wo ihr beide euch nervös gegenüber sitzt, kein Raum für Dynamik entstehen kann und ihr beide nichts Falsches sagen wollt.

Auch interessant

Neueste Beiträge

Menü